Sie sind hier:

Programmgebiet

Stärke-Schwächen

Ziele

Maßnahmen

Download

Handlungskonzept2002

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Hintergrund

Im Juni 2000 wurde die Gemeinde Losheim am See offiziell in das Landesprogramm „Stadt-Vision-Saar“ aufgenommen.
Die Gemeinde Losheim am See hat mit Beschluss vom 6. April 2001 ein Programmgebiet „Soziale Stadt“ festgesetzt und für dieses ein integriertes Handlungskonzept erarbeitet. In einer 2002 vom isoplan-Institut ausgearbeiteten ersten Fortschreibung des Handlungskonzeptes wurde das Programmgebiet auf den gesamten bebauten Bereich des Ortsteils Losheim ausgeweitet.

Im Jahr 2003 hat das Saarland eine landesweite Zwischenevaluierung des Programms „Stadt-Vision Saar“ / „Soziale Stadt“ durchgeführt. Aufbauend auf den Ergebnissen der Evaluierung hat das zuständige Ministerium für Umwelt Anforderungen für die Fortschreibung der Integrierten Handlungskonzepte erstellt. Die Forderungen des Ministeriums wurden bei der Erstellung der vorliegenden Fortschreibung entsprechend berücksichtigt.

Seit 2003, als die Zwischenevaluation des Landesprogramms Losheim unter Berücksichtigung der Programmlaufzeit bereits eine gute Zielerreichung attestierte, wurden erhebliche Fortschritte bei der Umsetzung des Programms in Losheim erzielt. Die in der Evaluierung 2003 formulierten Empfehlungen (stärkere Beteiligung bestimmter Zielgruppen wie Alleinerziehender und Jugendlicher; Intensivierung der Kooperation mit weiteren relevanten Akteuren; Fortsetzung des begonnenen Erneuerungsansatzes) wurden aufgegriffen und bereits teilweise umgesetzt.

Die Rahmenbedingungen der Programmumsetzung in Losheim haben sich - ähnlich wie in anderen saarländischen Städten - seit Programmbeginn geändert. So sind z.B. das Problem des drohenden Bevölkerungsrückgangs und Konsequenzen für die Ausstattung von Losheim mit sozialer Infrastruktur künftig stärker zu berücksichtigen. Auch der Frage der Entleerung von Ortskernen durch Überalterung und Fortzug der Wohnbevölkerung sollte bei künftigen Planungen eine größere Bedeutung beigemessen werden. Hierzu liegen bereits erste Untersuchungen für Losheim vor, deren Ergebnisse bei der Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzepts berücksichtigt wurden.

Das Thema „Lokale Ökonomie“ wurde in verschiedenen Arbeitskreisen („Losheim 2020“) und Veranstaltungen mit der IHK behandelt. Eine Aufgabe der nächsten Zeit ist es, hieraus konkrete Projekte zur Umsetzung der Ideen zur Stärkung der örtlichen Wirtschaft zu entwickeln und umzusetzen.

Ziele der 2. Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzepts Soziale Stadt für den Ortsteil Losheim sind vor diesem Hintergrund:

- Anpassung der Programmstrategie an die geänderten städtebaulichen
und sozioökonomischen Rahmenbedingungen
- Anpassung der Maßnahmenplanung an den Projektfortschritt
- Erarbeitung neuer Maßnahmen/Projekte.